Dies ist eine Web-Präsenz der Firma

animierte-smilies-fruehling-011

Impressum

Sie sind der.....

Besucher

_wsb_276x241_White_Label_blue-green_04-2010_ohne_Copyright
tierversuche

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Den Link haben wir an diese Stelle - http://ec.europa.eu/consumers/odr/ - gesetzt, damit Sie die Plattform wie vorgeschrieben erreichen können.

Banner-seifenshop-frühjahr1

Ein kleiner Ausflug zu Haarseifen, denn viele Leute haben sich sooooo sehr an ihr Shampoo gewöhnt.

Haarseife ist ein natürliches Produkt – eben eine Seife aus Pflanzenölen hergestellt - das den meisten Menschen hervorragend bekommt. Wie bei den Pflegeseifen erhält das Haar durch den natürlichen Glyzeringehalt, der beim Verseifen entsteht, beim Waschen zusätzliche Feuchtigkeit, macht aber dennoch richtig sauber. Da Seife das natürliche Haarfett nicht restlos beseitigt, wie die meisten Shampoos, brauchen die meisten nach einer Shampoowäsche nicht einmal Conditioner. Dies ist abhängig vom Rückfettungsanteil der Seife.
Die Haarseife ist basisch, aber gerade das soll dafür sorgen, dass sich die Schuppenschicht des Haares bei der Berührung mit Seife reflexartig zusammenzieht und somit nicht ausgelaugt wird. Zur Neutralisation kann man aber auch einfach danach eine saure Rinse ( 1 - 2 EL Zitronensaft oder Essig auf 1 Liter Wasser ) auftragen und ausspülen.
Haarseife ist weniger überfettet als Pflegeseife. Damit das Haar glänzt und sich ein feiner Schaum bilden kann, ist häufig viel Rizinus- und/oder Kokosöl drin. In vielen Haarseifen formuliert man zusätzliche Öle, Kräuterextrakte, Hopfen und ätherische Öle ein, die positive Auswirkungen auf die Haare haben sollen. Auch speziell für bestimmte Haarprobleme (Schuppen, trockene/fettige Haare, empfindliche Kopfhaut...) kann man spezielle Zutaten für Haarseifen zusammenstellen.

Angewandt wird die Seife, wie man es von Seife eben gewohnt ist. Entweder vorher einen Schaum mit den Händen erzeugen und ins Haar einmassieren oder die Haarseife kreisförmig über das Haar bewegen und so einseifen oder, oder ...

Einseifen kann man je nach Haar.- oder Hauttyp einmal oder mehrmals, Zeichen ist der Schaum, es sollte sich ein ordentlicher Schaum bilden, sonst sind noch zuviel Fette auf der Kopfhaut oder im Haar.

Für trockenes Haar empfehlen wir eine Haarseife mit einer höheren Rückfettung, für fettiges Haar eine mit möglichst wenig Überfettung.

Nach dem Waschen gründlich ausspülen und ggf. mit einer Rinse neutralisieren. Hier muss man testen, 1. ob es notwendig ist und 2. was man verträgt, entweder eine Rinse aus Zitrone oder auch Essig. Dies kann insbesondere bei sehr hartem Wasser helfen, die Haare kämmbar zu machen.

Sind nach dem Waschen mit Seife weissliche klebrige Schüppchen in meinen
Haaren oder meiner Haarbürste, ist dies die sogenannte „gefürchtete“ Kalkseife. Sie entsteht durch zu hartes Wasser. Ggf. hilft eine stärkere saure Rinse (die wieder ausgespült wird) oder nochmaliges Waschen nur mit heissem Wasser. Man sollte sich dann einen Entkalker in die Wasserleitung einbauen, weil ein solches Wasser nicht nur für die Spülmaschine gefährlich ist. (Wir kochen damit, trinken es und, und, und...) Mit weicherem Wasser klappt das Seifewaschen der Haare fast immer.


Eine Umstellung von den klassischen Shampoos auf Haarseifen macht in der Regel keine Probleme, dennoch sollte man bei der Umstellung möglichst bis zu drei verschiedene Haarseifen zur Verfügung haben. Bisher fettiges Haar kann durch die Haarseife diese „Eigenschaft“ aufgeben und man benötigt, um weiterhin gepflegte Haare zu haben, nun doch eine höher überfettete Haarseife. Gleichwohl kann man bei Anwendung von Haarseifen auch alle „normalen“ Haarpflegeprodukte in gewohnter Weise auftragen.

Interessant ist die Verwendung von Haar-Reinigern aus „natürlichen“ Rostoffen auch für die klassischen Produzenten von Haar-Pflegeprodukten geworden. So bieten mittlerweile mehrere Hersteller Shampoos aus natürlichen Rohmaterialien „ohne Konservierungsstoffe“ an.

 

zum shop

[Home] [Infos] [News] [Kontakt] [Hinweise] [Haarseifen] [AGB] [Widerrufsrecht] [Links&Downl.] [Palmöl]

© 2007 -2017 Pflegeseifen.de, Alle Rechte vorbehalten optimiert für IE, FT 32 Bit. 1024x768 Auflösung, webmaster hier clicken,           letzte Aktualisierung 26.08.2017

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wir sind bestrebt, alle gesetzlichen Anforderungen, Vorschriften und Informationspflichten vollständig zu erfüllen und Schutzrechtsverletzungen zu vermeiden. Falls Sie vermuten, dass dies nicht der Fall ist, teilen Sie dies bitte umgehend per Email an info@Promedus.com mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.

Bevor Sie eine kostenpflichtige Abmahnung schreiben, wäre es angebracht uns auf Verletzungen, welcher Art auch immer, aufmerksam zu machen. Eine Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung, Unterlassungserklärung oder ähnlichem, ohne vorhergehende Kontaktaufnahme (am einfachsten über Telefon, oder über das Kontaktformular) mit Promedus e.K., Lothar Latermann wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht (§ 254 Abs. 2, BGB) als unbegründet zurückgewiesen

Aus diesem Grund möchten wir besonders um Beachtung des nachfolgenden Textes bitten:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links; hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der verlinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Da wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben, die auf externe zugreifen , distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller entsprechend gelinkten Seiten auf dieser Homepage und den zugehörigen Seiten und Publikationen (ausdrücklich eingeschlossen sind hierbei unsere Online-Publikationen, Newsticker und Diskussionsforen) und machen uns die Inhalte der verlinkten Seiten nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle verfügbaren Links, insbesondere auf fremde Seiten.

Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Uslar

Essen gehört nicht in den Tank !

Palmöl wird noch immer nicht kontrolliert biologisch angebaut.

Der Raubbau geht zugunsten des Profits weiter!

Deswegen bleiben wir dabei:

Kein Palmöl in unseren Produkten !

Mehr dazu hier

 

Salty Clouds und

Salt & Cream

sind mit neuen Formen unterwegs.

Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.

Danke